ImpressumILinksIPartner

Profil // Illichmann architecture

Unsere Tätigkeit als Architekten verstehen wir als eine räumlich/gestalterische Umsetzung der Wünsche und Bedürfnisse der Auftraggeber unter Einbeziehung und Berücksichtigung der technischen, kulturellen, wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen.
Also Architektur im Sinne einer Mischung aus „gestalterischer (Dienst)leistung“ und einer ordnenden und koordinierenden Tätigkeit. Aus dieser Mischung entsteht auch die Faszination dieses Berufes. Eine spannende und seltene Kombination aus rationellen und kulturell/künstlerischen Anforderungen.

Wir fühlen uns keinen formalen Dogmen verpflichtet, sondern widmen uns bei jedem Projekt aufs Neue den jeweils vorherrschenden Parametern. Wichtig sind uns vor allem, aber nicht ausschließlich die Themen: beteiligte Personen, Umgebung, Bauplatz bzw. Bausubstanz, Zielsetzungen, gemeinsame Verifizierung der Projektparameter, Angemessenheit der Mittel, Nutzerorientierung, Ablesbarkeit der Struktur, Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen.

So wie jedes Projekt einen spezifischen konzeptionellen Lösungsansatz erfordert, ist auch der Arbeitsprozeß und die Herangehensweise jeweils sehr unterschiedlich.

Die Entwicklung, Planung und Umsetzung eines Projektes ist eine vielschichtige Aufgabenstellung. Aufgrund unserer vielfältigen Erfahrungen sowohl bei Großprojekten als auch bei komplexen kleineren Projekten und den Kontakten zu Sonderfachleuten und ausführenden Firmen ist es uns möglich Projekte verschiedener Größenordnungen umzusetzen. Durch Kooperationen und projektspezifische Partnerschaften besteht eine schlanke, effiziente und zugleich leistungsstarke Struktur. Situativ wird abgewogen, bzw. mit dem Bauherren gemeinsam entschieden welche Konstellation der Beteiligten sinnvoll ist.

illichmann-architecture wurde 2007 von Sebastian Illichmann gegründet.


Lebenslauf // Beruflicher Werdegang

1970 Geboren in Guatemala City
1991-1999  Studium der Architektur an der Technischen Universität, Wien
(Mitarbeit in diversen Architekturbüros)
1999 Diplom; multifunktionales Stadion in Santa Monica; “archdiploma-Preis” 1999
1999-2000 Zivildienst
2000-2001 PPAG Architekten; Wien
Hauptverantwortlicher Mitarbeiter für die Planung des Klima-Wind-Kanals Wien (weltweit größte Teststrecke für Schienenfahrzeuge)
2001-2006 Baumschlager + Eberle Architekten; Flughafen Wien-Schwechat
Projektarchitekt für die Flughafenprojekte Handling-Center Nord-Ost, Kollektorbauwerk, und Infrastrukturgebäude NO; Projektleiter div. Studien, Entscheidungsgrundlagen und Konzepte in Bezug auf den Bereich Terminal 2, Gruppenleiter CAD, Layout und Gesamtpläne für das Projekt Skylink - Flughafen Wien
2003-2005   Renovierung eines 200 Jahre alten Steinhauses in Oberösterreich
2004 Zulassung als Ziviltechniker
2006-2007 Freier Mitarbeiter im Atelier Wimmer; Wien; Projekt Zentralbahnhof Wien;
Projektleiter bei AN-architects;
seit 2007 Selbständiger Architekt und Ziviltechniker in Wien